Alle hier vorgestellten Röhrenverstärker werden von mir selber per Hand aufgebaut. Selten ist ein Verstärker identisch mit einem Anderen, da individuelle Sonderwünsche kundengerecht berücksichtigt werden.

Wie bei einer echten Harley Davidson wählen Sie Ihr Modell und das individuelle Zubehör für Ihren ganz eigenen Verstärker.

Konzept

Alle Verstärker zeichnen sich durch ein mehr oder weniger einfaches Schaltungskonzept unter Verwendung edelster Zutaten aus. Die Zutaten sind im Besonderen die Röhren und die verwendeten Übertrager verpackt in ein individuelles ansprechendes Design.

Röhren

Die von mir verwendeten Röhren sind meistens gut zu beschaffende und qualitativ hochwertige Typen die eigens selektiert werden. Viel lieber verbaue ich aber seltene bis extrem seltene Röhren aus meinem Fundus.

Ob das nun eine originale Western Electric 205d oder deutsche Wehrmachtsröhren von Telefunken wie die Ba, Ca, Ed oder REN904 und deren Äquivalente von Klangfilm sind, daraus lassen sich hervorragend klingende Vorverstärker realisieren.

Ob die Senderöhre 833c aus China kommt oder als Amperex oder Tungsram OT400 meist älter als ihr Besitzer den Verstärker befeuert, bietet natürlich neben Ausdruck der Individualität auch Unterschiede in der Klangcharakteristik.

Übertrager

Neben den Röhren sind die Übertrager die Bauteile die den Klang maßgeblich beeinflussen. Der Unterschied zwischen einer original WE300B und einem Nachbau verblasst im Vergleich verschieden aufgebauter Übertrager.

Ausgefeilte Wicklungsaufbauten und die Wahl teils utopisch anmutender Kermaterialien, Litzendrahtwicklung, Silberdraht oder Silberlegatur, das sind die Zutaten die dem Rotstift zum Opfer fallen, wenn der Hersteller neben seinem eigenen Gewinn Handel und Vertrieb bedienen muss. Diese Handelsspannen sind nicht selten über 300% und da lässt sich durch einen direkten Weg erspartes Geld sinnvoll in Qualität „made in Germany“ ummünzen.

Design

„Form Follows Function“ muss nicht zwingend zu kalten Kisten führen. Ob Edelstahl oder Holz, ich bin offen für alles das dem guten Geschmack dient, nur einfach sollte es sein. Das Design sollte sich dem Handwerk unterordnen. Hochmoderne CNC Maschinen und 3DLaser sind das eine, wenn die Edelstahlblenden von mir handgraviert und poliert werden oder mein Möbeltischler einen 12lagigen Politurlack auf die Holzzargen aufträgt, freue ich mich, daß nicht alles im Leben von Kinderhand in China geschraubt wird.