Die “phono two” ist eine High End Phonostufe in Röhrentechnik mit passivem LCR Netzwerk. Die Phonostufe ist mit internen MC-Übertragern ausgestattet, somit ist es möglich sowohl MC- als auch MM-Tonabnehmer abzuspielen.

Konzept

Eine perfekte Phonostufe folgt der Theorie des kurzen Drahtes. Das Musiksignal soll auf kürzestem Wege möglichst hoch verstärkt werden.
Ein Eingangsübertrager verstärkt das kleine Signal des MC Tonabnehmers und gibt es an eine extrem steile Eingangsröhre, hier eine Siemens D3a weiter. Auf den ersten 5cm Verstärker ist damit das Signal um den Faktor 1000 verstärkt und damit auf Linepegel angehoben. Nun muss das Signal der Plattenrille entzerrt werden. Herkömmliche Filterschaltungen arbeiten hier mit Widerständen und Kondensatoren, wesentlich rauschärmer und linearer kann man dies mit Spulen und Kondensatoren realisieren. Die zweite Röhrenstufe, hier mit der ECC88 realisiert, gibt das Signal dann so niederohmig heraus, daß nachfolgende Vorverstärker oder lange Kabelwege kein Problem darstellen können.
Der Eingangsübertrager ist ein sehr wichtiges Bauteil. Um Limitierungen zu unterbinden, setze ich hier die großen “pro”-Übertrager ein. Vor-und Endröhren erhalten eigene geregelte Betriebsspannungen und arbeiten über sogenannte Stromquellen. Der Aufwand, hier 6 einstellbare Stromquellen anstatt einfachen Widerständen einzusetzen ist darin begründet, daß eine “current source” gegenüber dem Widerstand die Röhre geringer bedämpft. Die Röhre kann freier spielen und verstärkt obendrein höher.
Sinnbildlich genauso verhält es sich, wenn eine Röhre einen Filter treiben soll. Hier den Filter zur Entzerrung des “verbogenen” Musiksignals von der Plattenrille. Unser LCR Netzwerk das aus Spule, Kondensator und Widerstand besteht, profitiert von grossen Spulen. Je größer wir die Spulen auslegen, desto leichter tun sich die Röhren. Ich habe die Spulen um den Faktor 25 grösser ausgelegt als die legendäre “Tango RIAA”. Wollen die Spulen in Silberlegat oder Silber gewickelt werden, kommen ordentliche Edelmetallmengen zusammen.
Die Kondensatoren im Signalweg sind auf ein Minimum reduziert. Ich verwende hier ausschliesslich NOS Silberglimmer und eigens in Deutschland angefertigte Zinkfolien-MKP.

custom made

Die Phonostufen werden von mir individuell aufgebaut. Die Gehäusezargen sind aus Vollmaterial in weissem oder schwarzem Delrin gefräst, die Deckel und Blenden aus Edelstahl graviere ich per Hand. Auf Wunsch baue ich das Gehäuse auch aus Makassaholz.
Die Röhrenbestückung erfolgt individuell, je nach Geschmack und Gusto statte ich die Verstärker mit alten NOS Röhren von Siemens E280F mit Philips 9722 bis hin zu Siemens D3a mit Mullard E188CC aus.
Selbstverständlich werden alle Platinen mit gematchten Bauteilen bestückt, vermessen und auf Kanalgleichheit (0,1dB RIAA) abgestimmt.

upgrade service

Wenn Sie im Besitz eines Silvercore Übertragers sind, nehme ich diesen beim Kauf einer Phonostufe zum vollen Kaufpreis in Zahlung.

technische Daten

Phonovorstufe mit ausgelagertem Netztrafo
Eingang MC: Übertragereingang für alle MC-Tonabnehmer mit einem Pegel von 150 µV bis 750 µV
Eingang MM: individuell anpassbar auf das MM System mit 2,5 bis 10mV
Ausgangswiderstand: 150Ohm nominal, auf 600Ohm angepasst
Verstärkung: 65dB je nach Röhrenbestückung
Rauschabstand: 67dB
Leistungsaufnahme: 230V/0,4A entspricht etwa 60W
externer Netztrafo mit 6poliger Zuleitung
Abmessungen Phono bxtxh: 460x370x120
Abmessungen Trafo bxtxh: 140x250x120
Gewicht: etwa 15kg je nach Ausführung

Preise

phono two mit ausgelagertem Netrafo, weisses oder schwarzes Delrin-Gehäuse
MC-Pro-Übertrager und LCR-Spulen in Silberlegat20                 6.200,- €
MC-Pro-Übertrager und LCR-Spulen in Reinsilber                 7.400,- €
Gehäuse in Makassaholz auf Anfrage

Sie ist eine hervorragende MM- und eine herausragende MC-Phonostufe. Sie verstärkt ohne jegliche Artefakte, klingt weder nach Röhre noch nach Transistor, macht der Musik die Bahn frei und lässt sie zu ihrem natürlichen Recht kommen.
Ab diesem Niveau kann der Klang nur anders werden, nicht besser.
Egal welche (Silberhybrid oder Reinsilber) Sie nehmen, Sie werden keine Gedanken mehr an andere Phonostufen verschwenden – versprochen.
Christan Bayer, IMAGE HIFI 2/2016
IMAGE HIFI 2/2016, lesen Sie hier den kompletten Test: Adobe_PDF_Icon.svgPDF 2-16 Silvercore
image hifi award und da die PHONO TWO der Redaktion so gut gefallen hat, erhält die PHONO TWO den IMAGE AWARD 2016 in der Kategorie Phonostufen